Weingut FJ Gritsch / Spitz

Mauritiushof Gritsch Kalmuck
Der Mauritiushof, das Familienweingut von Franz-Josef Gritsch und seiner Frau Maria-Theresia, wurde im 13. Jahrhundert erbaut und diente als Lesehof der Mönche. Es beherbergt eines der traditionsreichsten und -laut zahlreichen Weinexperten- zugleich aufstrebendsten Weingüter der Wachau. Nun führt die 7. Generation das weiter, was ausgehend des 18. Jahrhunderts begann.

Die Familie Gritsch hat sich zum einen der möglichsten Naturbelassenheit von Trauben und Weinen verschrieben. Zum anderen soll das Bestmögliche an Weissweinen erzeugt werden. Dafür reifen die Weine meist im grossen Holzfass. Sortentypizität – Lagencharakter – Fruchtbetont, das sind die 3 Hauptmerkmale seiner Weine. Ausserdem hat das Weingut das Glück, beste Lagen an terrassierten Weingärten zu besitzen, wie z.B. Loibenberg, Singerriedel oder 1000-Eimerberg. Dies erlaubt neben dem Können des Winzers, ausserordentliche und seit Jahren national und international hoch prämierte Spitzenweissweine.

(Foto entstammt der Homepage)
Mauritiushof Gritsch Kalmuck
Jüngste Auszeichnungen:
Riesling Smaragd „1000 Eimerberg“ 2012 (94 Punkte Wine Enthusiast 2014)
Riesling Smaragd „1000 Eimerberg“ 2013 (93 Punkte A la Carte 2015)
Grüner Veltliner Smaragd Loibenberg 2013 (91 Punkte
A la Carte 2015)
Riesling Vision Wachau 2011 (3 Trauben
Gault Millau 2013)
Kalmuck Pink 2012+2013+2014 (Bester Rosé Österreichs
Vinaria 2/2014)
Mauritiushof Gritsch Kalmuck
Gritsch Mauritiushof Wachau