Brennerei Rochelt / Fritzens

Platzhalter
Nachdem Günter Rochelt 20 Jahre nur für gut Freunde brannte, gründete er 1989 seine Schnapsbrennerei in Fritzens. Inzwischen wird der Betrieb von seinem Schwiegersohn Alexander geführt, der seit 2003 im Betrieb tätig ist und die Kunst des Brennens à la Rochelt, jahrelang an Günters Seite bis zu dessen Tod 2009 lernte.
Durch strenge Selektion nur des besten Obstes, der Art des Brennens und des Lagerns revolutionierte Rochelt Anfang der 90er den Schnapsmarkt.
Erlesenes Obst beherbergt das Geheimnis um den Genuss. Die Auswahl und Verarbeitung erfordern Feingefühl und Konsequenz. Dies ist nur mit einer engen und langjährigen Zusammenarbeit mit ausgewählten Obstbauern zu erreichen. Sofort nach der Ernte wird das von Hand sortierte Obst zerkleinert und vor Ort eingemaischt. Die Spontangährung erfolgt ohne Zusätze. Um nach 2 maligem Brennen einen Liter des „Herzstücks“ zu bekommen, sind bis zu 80kg Obst nötig.
Anschliessend reifen die Schnäpse jahrelang in offenen Behältern, bis Alkohol und Aromenfülle zu einer harmonischen Einheit zusammenwachsen.
Das Destillat wird schliesslich in eine besondere Flasche gefüllt, die der vor 250 Jahren in Innsbruck entstandenen Tiroler Zangenflasche nachempfunden ist.
Rochelt Destillate bilden letztendlich unverwechselbares Geschmackserlebnis.
Platzhalter
Schnapsbrennerei Rochelt Fritzens Destillat